Das heutige Heimspiel gegen den ESV 1927 nahm einen ähnlichen Verlauf, wie das Derby am vergangenen Mittwoch. Zunächst eine schnelle Führung - Christian Vilsmeier traf in der 9. Minute zum 1:0. Die erste Halbzeit war dann ausgeglichen aber kurz vor dem Halbzeitpfiff traf der ESV 1927 zum 1:1. In der zweiten Hälfte lief erneut nichts mehr zusammen und der ESV erarbeitete sich mit Treffern in den Minuten 52, 68 und 80 einen Dreitorevorsprung. Das 2:4 durch Lukas Mühlbauer in der Nachspielzeit war nur mehr Ergebniskosmetik. Nachdem Stadtamhof (3:0 in Sinzing) und Holzheim (3:0 gegen den SC II) in der Tabelle vorbeiziehen konnten ist nun Relegationsplatz angesagt. Es sind nur 2 Punkte Vorsprung auf den SC II und der Vorsprung auf den BSC II am Tabellenende ist auf 5 Punkte geschrumpft, weil der in Steinsberg mit 2:1 einen Dreier einfahren konnte. Nicht mehr weit nach unten aber auch noch nicht weit nach oben. Die zweite Tabellenhälfte liegt nur wenige Punkte auseinander. Am Mittwoch kommt der FSV Prüfening nach Schwabelweis.

Zum Seitenanfang